Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Berliner DIW kritisiert das neue Konjunkturpaket II

Berliner DIW kritisiert das neue Konjunkturpaket II

Archivmeldung vom 13.01.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.01.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Oliver Randak

Das Berliner DIW (Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung) hält überhaupt nicht vom Bonus für Kinder bzw. der Senkung der Steuern und dem höheren Freibetrag im neuen Konjunkturpaket II.

Der DIW-Präsident Klaus Zimmermann hat nun in einem Gespräch mit der "tagesschau.de" mitgeteilt, weshalb er nichts davon hält. "tageschau.de" wollte z.B. von dem DIW-Präsidenten wissen, ob das Konjunkturpaket II wirtschaftspolitisch gesehen Sinn machen würde.

"Das Konjunkturprogramm wird die Krise nicht stoppen. Sinnvoll sind in diesem Zusammenhang die längerfristigen Projekte, wie die Investitionen in die Infrastruktur, der Ausbau von Schulen und Straßen. Ich halte dagegen nichts von einem Rettungsschirm für Unternehmen", sagte der DIW-Präsident.

Videos
Corona - Weiter ins Chaos oder Chance für ALLE?
Corona - Weiter ins Chaos oder Chance für ALLE?
Gandalf Lipinski: "Von der großen Mutter zum Vatergott"
Gandalf Lipinski: "Von der großen Mutter zum Vatergott"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte mengt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige