Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Brandanschlag gegen AfD! Jetzt spricht das Opfer

Brandanschlag gegen AfD! Jetzt spricht das Opfer

Freigeschaltet am 15.05.2024 um 15:39 durch Sanjo Babić
Bild: COMPACTTV / Eigenes Werk
Bild: COMPACTTV / Eigenes Werk

Der linke Terror eskaliert: In der Nacht von Sonntag auf Montag wurde ein Brandanschlag auf das Haus des AfD-Stadtrats Olaf Schöder im Stadtteil Kröllwitz in Halle an der Saale verübt. Außerdem wurde das Haus des patriotischen Politikers mit Steinen beschmissen. Der Brandsatz konnte zum Glück von Hausbewohnern rasch gelöscht werden. Dies berichtet das COMPACT-TV Magazin.

Weiter berichtet das Magazin: " Der Staatsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen, von den Tätern fehlt jede Spur. Doch wie geht es dem Opfer? Während ganz Deutschland über den in Dresden verletzten SPD-Kandidaten Matthias Eckre spricht, redet niemand über Olaf Schöder.


Glaube an die heilende Kraft des Dialogs

Im Interview mit Paul Klemm spricht er über die Schreckensnacht, über seinen Weg in die Politik und seinen unerschütterlichen Glauben an die heilende Kraft des Dialogs. Von gebildeten und engagierten Idealisten lebt die Demokratie. Wäre Deutschland ein normales Land mit funktionierenden demokratischen Instinkten, dann würden sich jetzt auch hohe Repräsentanten des Staates hinter Olaf Schöder stellen.

Dies wäre unbedingt nötig, denn der Großraum Halle scheint sich zum neuen Hotspot schwerster linksextremistischer Gewalt zu entwickeln. Erst Mitte April dieses Jahres wurde ein schwerer Brandanschlag auf den Fuhrpark des Spediteurs und AfD-Politikers Sven Ebert begangen. Die Medien, die sich sonst permanent über rechte Gewalt echauffieren, schweigen die linke Terrorwelle weitgehend tot.

Deshalb ist es wichtig, jetzt Solidarität mit Menschen wie Olaf Schöder zu zeigen – damit die Zerstörung der Demokratie nicht erfolgreich abgeschlossen wird und damit das Kalkül der linksextremistischen Gewalttäter nicht aufgeht."

Quelle: COMPACT-TV

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte dezent in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige