Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Adler freut sich auf Arbeit im Bundesinnenministerium

Adler freut sich auf Arbeit im Bundesinnenministerium

Archivmeldung vom 25.09.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.09.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Gunther Adler (2018)
Gunther Adler (2018)

Bild: AfD Deutschland

Nach der Einigung in der Personalie von Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen hat Staatssekretär Gunther Adler (SPD) seine Freude darüber geäußert, weiterhin im Bundesinnenministerium tätig sein zu können. "Nach dem guten Wohngipfel in der vergangenen Woche liegt nun sehr viel Arbeit vor uns", sagte Adler der Düsseldorfer "Rheinischen Post".

"Ich freue mich, dass ich an der Umsetzung aktiv mitwirken kann", sagte der für die Baupolitik zuständige Beamte.

Am Sonntagabend hatten sich Angela Merkel, Horst Seehofer und Andrea Nahles, die Parteivorsitzenden von CDU, CSU und SPD, darauf geeinigt, dass Maaßen nun doch nicht Staatssekretär, sondern Berater im Ressort von Innenminister Seehofer werden soll. Ursprünglich wollte Seehofer Gunther Adler in den einstweiligen Ruhestand versetzen, um Maaßen holen zu können.

Quelle: Rheinische Post (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ionen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige