Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Handwerkspräsident Schulhoff: "Merkel kann nicht regieren"

Handwerkspräsident Schulhoff: "Merkel kann nicht regieren"

Archivmeldung vom 15.06.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.06.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Prof. Wolfgang Schulhoff Bild: Handwerkskammer Düsseldorf
Prof. Wolfgang Schulhoff Bild: Handwerkskammer Düsseldorf

In der Wirtschaft wächst die Unruhe über das Erscheinungsbild der Bundesregierung. Der Präsident des Nordrhein-Westfälischen Handwerkstages (NWHT), Wolfgang Schulhoff (CDU), übt im Gespräch mit den Zeitungen der WAZ-Mediengruppe (Dienstagausgabe) scharfe Kritik an der Kanzlerin: "Frau Merkel hat große Defizite in der Führungsqualität und nicht die Fähigkeit, starke Persönlichkeiten um sich zu scharen."

Zudem, so Schulhoff, sei die Bundeskanzlerin nicht in der Lage, "die richtigen Themen zeitgemäß zu artikulieren".

Schulhoffs Fazit lautet: "Sie kann nicht regieren." Merkel habe einen historischen Fehler begangen, der Europäischen Zentralbank ihre Unabhängigkeit zu nehmen, sagte Schulhoff. Die Rettung Griechenlands komme nicht dem Euro zu gute, sondern nur den Banken. Der NWHT ist die Dachorganisation des NRW-Handwerks mit 160000 Unternehmen. Schulhoff, gelernter Installateur und Honorarprofessor für Volkswirtschaftslehre, saß fast 20 Jahre für die CDU im Bundestag, zuletzt als Finanzpolitiker 2002. 

Quelle: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kehrte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige