Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik CDU-Chefin offen für mehr "Werkstatt-Gespräche"

CDU-Chefin offen für mehr "Werkstatt-Gespräche"

Archivmeldung vom 16.02.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.02.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Annegret Kramp-Karrenbauer (2017)
Annegret Kramp-Karrenbauer (2017)

Foto: Sandro Halank, Wikimedia Commons, CC-BY-SA 3.0
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer erwägt, nach dem Werkstattgespräch zur Flüchtlingspolitik eine ähnliche Runde auch zur Rentenpolitik einzuberufen. Die Idee sei von mehreren Seiten an sie herangetragen worden, sagte Kramp-Karrenbauer. "Ich bin für diesen Vorschlag sehr offen", sagte sie dem "Spiegel".

Die Rente sei ein wichtiges Thema, das breit diskutiert werden müsse, sagte sie. Das Konzept habe bei der Premiere sehr gut funktioniert. Im Konrad- Adenauer-Haus hatten am Sonntag und Montag Politiker, Juristen und Verwaltungsfachleute über die Migrationspolitik diskutiert. CSU-Chef Markus Söder hatte das Werkstattgespräch als "Meilenstein" bezeichnet. Kramp-Karrenbauer hatte bei dem Termin allerdings zwischenzeitlich für Gelächter gesorgt, als sie versehentlich "Wir als Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten" sagte.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte immer in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige