Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik FDP: Nahles "Deutschlands größtes Haushaltsrisiko"

FDP: Nahles "Deutschlands größtes Haushaltsrisiko"

Archivmeldung vom 11.09.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.09.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Nicola Beer
Nicola Beer

Foto: Echtner
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Nach Ansicht von FDP-Generalsekretärin Nicola Beer ist Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) "Deutschlands größtes Haushaltsrisiko". "Die sogenannte Rentenreform, die das Mädchen mit den Sterntalern ohne solide Gegenfinanzierung durchgesetzt hat, ist der Mühlstein am Hals der nachfolgenden Generationen", erklärte die FDP-Politikerin am Donnerstag in Berlin. "Die Bundesministerin für Arbeit und Soziales handelt weder sozial noch gerecht."

Mit ihrer "schamlosen Geldverbrennungspolitik" stelle Nahles "das größte Haushaltsrisiko für die Bürgerinnen und Bürger dar", so die Freidemokratin weiter. "Müsste der Staat bilanzieren, so wie das jedes Unternehmen in Deutschland macht, dann müsste er dafür mehr als 850 Milliarden Euro in die Bilanz einstellen", so Beer mit Blick auf die Rentenreform weiter. Das sei mehr als das Vierfache von dem, was die eingegangenen Verpflichtungen aus der europäischen Staatsschuldenkrise Deutschland kosten könnten. "Diese gewaltige Hypothek belastet die jungen Menschen in diesem Land über Jahrzehnte", betonte die FDP-Generalsekretärin.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Sollten Sie sich auf COVID 19 testen lassen?
Sollten Sie sich auf COVID-19 testen lassen?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte schutt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen