Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Gysi: Staatssozialismus hat Theorien von Marx missbraucht

Gysi: Staatssozialismus hat Theorien von Marx missbraucht

Archivmeldung vom 04.05.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.05.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Das Marx-Engels-Denkmal auf dem Marx-Engels-Forum. Bild: Manfred Brückels / wikipedia.org
Das Marx-Engels-Denkmal auf dem Marx-Engels-Forum. Bild: Manfred Brückels / wikipedia.org

Der Linken-Politiker Gregor Gysi ist der Meinung, dass der Staatssozialismus die Theorien des Philosophen Karl Marx missbraucht hat. "Er war ein Freiheitsideologe", sagte der Vorsitzende der Europäischen Linken am Freitag dem Deutschlandfunk. Eine Verfolgung von Andersdenkenden habe er nie gewollt. In der Geschichte habe es bisher nur drei Versuche eines demokratischen Sozialismus nach Marx gegeben. Diese seien alle militärisch zerschlagen worden.

"Der demokratische Sozialismus hatte noch nie eine Chance. Der Staatssozialismus, der hatte seine Chance und hat sie verspielt", sagte Gysi. Vor genau 200 Jahren wurde Marx in Trier geboren. Zusammen mit Friedrich Engels wurde er zu einem der einflussreichsten Theoretiker des Sozialismus und Kommunismus.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte chemie in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige