Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Weidel: CDU hat Rückhalt in den Sicherheitsbehörden bereits verloren

Weidel: CDU hat Rückhalt in den Sicherheitsbehörden bereits verloren

Freigeschaltet am 24.06.2019 um 10:00 durch Andre Ott
Dr. Alice Weidel (2018)
Dr. Alice Weidel (2018)

Bild: AfD Deutschland

Friedrich Merz hat davor gewarnt, dass die CDU "Teile der Bundeswehr und der Bundespolizei an die AfD" verlieren könnte.

Dazu teilt die Vorsitzende der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag, Alice Weidel, mit: "Es ist entlarvend, dass Politiker der Union ausgerechnet in dem Augenblick ihr Interesse für unsere Polizisten und Soldaten wiederentdecken, in dem sie merken, dass sich diese enttäuscht und verbittert von der CDU abwenden.

Jahrzehntelang wurden Polizei und Bundeswehr unter maßgeblicher Verantwortung der Union kaputtgespart und ins gesellschaftliche Abseits gedrängt. Es ist daher kein Wunder, dass die Betroffenen, die tagtäglich ihr Leben und ihre Gesundheit für uns alle einsetzen, in großer Zahl den hierfür verantwortlichen Politikern und Parteien den Rücken kehren.

Viele Soldaten und Polizisten registrieren aufmerksam, dass die AfD-Fraktion auch bei diesem Thema ganz genau weiß, wovon sie spricht. Denn in unseren Reihen haben wir zahlreiche erfahrene Polizisten und Soldaten, die die unverantwortliche Vernachlässigung von Polizei und Bundeswehr durch die Altparteien aus nächster Nähe miterlebt und -erlitten haben und aus diesem Grund in die Politik und zur AfD gewechselt sind. Daher liegt Friedrich Merz falsch: Die Union droht nicht den Rückhalt in den Sicherheitsbehörden zu verlieren - sie hat ihn bereits verloren.

Die AfD-Fraktion setzt sich für die bestmögliche Ausstattung unserer Sicherheitsbehörden ein, weil für uns die Sicherheit Deutschlands und seiner Bürger im Mittelpunkt steht - und nicht, weil wir um Wählerstimmen betteln."

Quelle: AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag (ots)

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige