Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Backhaus: Dürrekrise ist "Notsituation von nationalem Ausmaß"

Backhaus: Dürrekrise ist "Notsituation von nationalem Ausmaß"

Archivmeldung vom 31.07.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 31.07.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Till Backhaus (2017)
Till Backhaus (2017)

Foto: Jonas Rogowski
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Till Backhaus (SPD), Landwirtschaftsminister von Mecklenburg-Vorpommern, hat die Dürrekrise als "Notsituation von nationalem Ausmaß" bezeichnet. "Ich habe so etwas noch nicht erlebt", sagte Backhaus am Dienstag dem Deutschlandfunk. "Insofern ist der Klimawandel sicherlich präsent oder wir haben es mit diesen besonderen Wetterkapriolen zu tun." Man rechne mit erheblichen landwirtschaftlichen Einbußen von deutlich über 30 Prozent.

Es leide nicht nur die Landwirtschaft, sondern die gesamte Umwelt. In Mecklenburg-Vorpommern sei bereits im Juli eine Arbeitsgruppe eingesetzt worden. "Es ist richtig, was Klöckner sagt, dass die Länder in der Pflicht sind", sagte der dienstälteste Landwirtschaftsminister. Vom heutigen Landwirtschaftsminister-Treffen erwarte er noch keine konkreten Ergebnisse, er halte aber generell eine hälftige Lastenteilung zwischen Bund und Ländern bei den Hilfen für die Landwirte für möglich.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Symbolbild
Sichtlich versteckt
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte flanke in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige