Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Ministerin Steffens signalisiert Bereitschaft für Gespräche mit Schwarzer

Ministerin Steffens signalisiert Bereitschaft für Gespräche mit Schwarzer

Archivmeldung vom 02.02.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.02.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Alice Schwarzer Bild: Manfred Werner / wikipedia.org
Alice Schwarzer Bild: Manfred Werner / wikipedia.org

Im Streit mit der Frauenrechtlerin Alice Schwarzer um den Kölner Frauenturm zeigt sich die NRW-Emanzipationsministerin Barbara Steffens (Grüne) gesprächsbereit: "Meine Türe ist für Gespräche mit Frau Schwarzer nicht verschlossen", sagte Steffens der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post".

Schon vor knapp einem Jahr, als ihr Ministerium die Förderung des feministischen Archivs in Höhe von 70 000 Euro beendete, hätte die Ministerin durchaus mit der Frauenrechtlerin gesprochen. Allerdings habe Alice Schwarzer damals erklärt, die Angelegenheit direkt mit der Ministerpräsidentin regeln zu wollen. Eine Förderung des sogenannten FrauenMediaTurms durch das Emanzipationsministerium werde aber auch künftig nicht mehr in Frage kommen, da Bibliotheks- und Archivarbeit nicht zur üblichen Ressortförderung gehörten, sagte Steffens.

Quelle: Rheinische Post (ots)

Anzeige: