Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik CSU-Lügenbarone: Söders Frau wollte an Maskengeschäften verdienen

CSU-Lügenbarone: Söders Frau wollte an Maskengeschäften verdienen

Archivmeldung vom 19.04.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.04.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Gerd Mannes (2022) Bild: AfD Deutschland
Gerd Mannes (2022) Bild: AfD Deutschland

Wie nun bekannt wurde, wollte die Frau des Bayerischen Ministerpräsidenten Karin Baumüller- Söder dem Freistaat Bayern über die Baumüller Gruppe China-Masken im Wert von 30 Millionen Euro verkaufen. Das Geschäft sei jedoch nicht zustande gekommen, da ein Teil der Masken bereits ausverkauft gewesen sei und der Freistaat einen Ankaufstopp beschlossen hatte.

Dazu äußerst sich Gerd Mannes, stellvertretender Vorsitzender der AfD-Fraktion im Bayerischen Landtag und Mitglied im Untersuchungsausschuss Maske wie folgt: „Wieder einmal zeigt sich, dass scheinbar vor allem CSU-Parteigänger mit der Corona-Krise verdienen wollen, und in diesem Fall wiegt es noch mal schwerer, da es sich um die Frau des Ministerpräsidenten Söder handelt.

Bereits im Mai 2020 berichtete die AfD-Bundestagsabgeordnete Corinna Miazga, dass Söders Frau mit Face-Shields dealen wolle. Daraufhin fuhr die CSU eine mediale Hetzkampagne auf, inklusive sogenannter „Fakten-Checker“. Der damalige CSU-Generalsekretär und heutige Wissenschaftsminister Markus Blume bezichtigte Miazga der üblen Lüge und Ministerpräsident Söder drohte mit juristischen Schritten. Nun wird die CSU von der Realität eingeholt.

Nach zwei Jahren stellt sich heraus, dass der CSU-Filz noch tiefer reicht als gedacht. Andreas Baumüller, der Bruder und Geschäftspartner von Frau Söder-Baumüller, unterbreitete dem Bayerischen Gesundheitsministerium ein Angebot für Masken aus China im Wert von 30 Millionen Euro. Der Deal sollte sehr eilig abgeschlossen werden, weswegen sich auch Söders Frau höchstpersönlich einschaltete, jedoch ohne Erfolg aufgrund des Ankaufstopps für Masken.

Auch hier hatte die AfD wieder von Anfang an Recht, während der BR-Faktenfuchs im Januar 2021 mit einem irreführenden Artikel weiter versucht hat, die Wahrheit um die Machenschaften von Söders Frau zu verschleiern und die Bürger zu täuschen. Zwar scheiterte Söders Frau mit ihrem Maskendeal genauso kläglich wie ihr Mann mit seiner Corona-Politik, dennoch müssen diese Vorgänge lückenlos aufgeklärt werden. Wir fordern Konsequenzen für diese Skrupellosigkeit und Korruption der CSU-Lügenbarone, die sich in der Not die Taschen mit Steuergeldern vollstopfen wollte und es teilweise auch taten.“

Quelle: AfD Deutschland

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte watte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige