Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik FDP sieht sich in Steuerdebatte von Merkel unterstützt

FDP sieht sich in Steuerdebatte von Merkel unterstützt

Archivmeldung vom 14.11.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.11.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Angesichts der koalitionsinternen Debatte um Steuerentlastungen und Gesundheitsreform setzt die FDP auf die Hilfe von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Merkel habe sich in ihrer Regierungserklärung am vergangenen Dienstag "zentrale FDP-Positionen ausdrücklich zu eigen gemacht", sagte die FDP-Fraktionsvorsitzende Birgit Homburger dem in Berlin erscheinenden Tagesspiegel (Sonntagausgabe).

"Das geht bis in einzelne wörtliche Formulierungen." Die Debatte zwischen Union und FDP um die Auslegung des Koalitionsvertrages wird nach Homburgers Ansicht den Zusammenhalt der neuen Bundesregierung nicht beschädigen. Die Regierungserklärung im Bundestag und die anschließende Debatte hätten "deutlich gemacht hat, dass wir uns sehr nahe sind in dieser Koalition". Die Union sei entschlossen, gemeinsam mit den Liberalen einen Politikwechsel in Deutschland einzuleiten. Sie habe "inzwischen auch gemerkt, dass sie nicht nur den Koalitionspartner gewechselt hat".

Quelle: Der Tagesspiegel

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte geiger in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige