Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Ex-BDI-Chef Henkel will nicht Mitglied in Anti-Euro-Partei werden

Ex-BDI-Chef Henkel will nicht Mitglied in Anti-Euro-Partei werden

Archivmeldung vom 22.03.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.03.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Hans-Olaf Henkel
Hans-Olaf Henkel

Foto: Stuart Mentiply
Lizenz: GFDL 1.2
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der frühere BDI-Präsident Hans-Olaf Henkel wird nicht Mitglied der Euro-kritischen Partei "Alternative für Deutschland" (AfD). "Ich trete in keine Partei ein und übernehme auch keine politischen Ämter", sagte der Ex-Europa-Chef von IBM dem Nachrichtenmagazin "Focus".

Im Übrigen habe niemand mit ihm über eine AfD-Mitgliedschaft gesprochen. "Ich unterstütze aber die Ziele dieser Partei", so Henkel. Er selbst habe leider seit Mai 2010 vergebens versucht, bei den etablierten Parteien für eine sinnvolle Alternative zum Einheitseuro zu werben. Henkel favorisiert einen kontrollierten Euro-Austritt Deutschlands, Österreichs, Finnland und der Niederlande. Die Politik fordert er auf, die "Währung der Realität anzupassen".

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Zeitgenössische Darstellung des Demonstrationsversuchs zur Milzbrandimpfung, den Pasteur in Pouilly-le-Fort unternahm
Die Realität der Viren
Inelia Benz Okt. 2019
Inelia Benz: Updates über den "Split" im menschlichen Kollektiv
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte prise in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen