Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Piel will mit Grünen die SPD einholen

Piel will mit Grünen die SPD einholen

Archivmeldung vom 25.01.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.01.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bündnis 90 / Die Grünen Flagge
Bündnis 90 / Die Grünen Flagge

Bild: Eigenes Werk /OTT

Die niedersächsische Grünen-Fraktionschefin Anja Piel hält es für möglich, dass die Grünen auf Dauer stärker werden als die SPD. "Unser Ziel ist es erst mal, zweistellig zu werden. Aber dann ist es ja nicht mehr so weit bis zu den Werten der SPD", sagte sie der "Frankfurter Allgemeinen Woche".

Mit Blick auf die Wahl der neuen Parteispitze auf der Bundesdelegiertenkonferenz am Samstag sprach sich Piel in der Zeitung für eine Satzungsänderung aus, um eine Kandidatur von Schleswig-Holsteins Umweltminister Robert Habeck zu ermöglichen: "Ich wünsche mir, dass wir in der Satzungsfrage eine kluge Lösung finden, die es möglich macht, dass Robert Habeck kandidiert. Und ich würde mich dann natürlich freuen, wenn ich auf den Frauenplatz gewählt werde." Piel sagte weiter, dass es für die Grünen notwendig sei, sich thematisch breiter aufzustellen: "Es muss uns besser gelingen, aus den relevanten Themen der Zukunft mehr Nutzen zu ziehen und dem Wähler zu vermitteln, dass wir in der Lage sind, die Probleme anzugehen. Das wurde in der Vergangenheit versäumt. Da liegt eine Menge Arbeit vor uns."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Raumschiff Erde – und Du bist der Kapitän!
Inelia Benz: Raumschiff Erde – und Du bist der Kapitän!
Gandalf Lipinski: Ausstieg aus dem Patriarchat (Teil 3)
Gandalf Lipinski: Ausstieg aus dem Patriarchat (Teil 3)
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte iraner in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige