Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Baerbock widerspricht Parteifreund: Höhere Steuern auf Fleisch nicht sinnvoll

Baerbock widerspricht Parteifreund: Höhere Steuern auf Fleisch nicht sinnvoll

Archivmeldung vom 13.08.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.08.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Annalena Baerbock  (2018)
Annalena Baerbock (2018)

Foto: FlickreviewR 2
Lizenz: CC BY-SA 2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Vorsitzende von Bündnis90/Die Grünen, Annalena Baerbock, hat sich gegen einen erhöhten Mehrwertsteuersatz auf Fleisch ausgesprochen. Im ARD-Mittagsmagazin sagte sie: "Wir haben als Partei auch gesagt, dass wir jetzt den Einzelvorschlag, die Mehrwertsteuer für Fleisch zu erhöhen, nicht für sinnvoll halten."

Mehrere Politiker aus der SPD und von den Grünen - unter anderem der agrarpolitische Sprecher Friedrich Ostendorff - hatten die erhöhte Steuer auf Fleisch in den vergangenen Tagen ins Gespräch gebracht. Baerbock hält eine höhere Steuer nicht für zielführend - insbesondere mit Blick auf das Tierwohl. Darum werde es den Tieren in den Ställen dann auch nicht besser gehen, sagte sie.

Die Vorsitzende der Grünen verwies stattdessen auf das Ziel ihrer Partei, die Agrarförderung grundlegend umzustellen. "Jetzt gibt es von den EU-Agrarförderung vor allem für die Größe Geld und nicht für die Art und Weise, wie man seine Tiere hält", sagte Baerbock.

Quelle: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) (ots)

Anzeige:
Videos
Cover des Buches "Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!"
Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige