Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik FDP will Schulen für Einwandererkurse nutzen

FDP will Schulen für Einwandererkurse nutzen

Archivmeldung vom 06.05.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.05.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
PC-Unterricht: Schulen überwachen Aktivitäten. Bild: Manfred Jahreis/pixelio.de
PC-Unterricht: Schulen überwachen Aktivitäten. Bild: Manfred Jahreis/pixelio.de

Die FDP in NRW will die Schulgebäude während der Sommerferien für die Ausbildung von Einwanderern nutzen. "Wir brauchen schnellere Integration. Ich schlage vor, in den Ferien die leerstehenden Klassenräume für Flüchtlingskurse zu nutzen", sagte Fraktionsvize Joachim Stamp der "Rheinischen Post".

Insbesondere die Computerräume könnten genutzt werden, um mit entsprechender Software auch ohne Dozenten die Deutschkenntnisse der Einwanderer zu verbessern. Als Kursleiter kämen darüber hinaus Dozenten der Vokshochschulen, pensionierte Lehrer und Freiwillige in Frage. "Wenn wir das jetzt sofort in Angriff nehmen, könnten schon die Sommerferien für diese notwendige Förderung genutzt werden", sagte Stamp.

Quelle: Rheinische Post (ots)

Anzeige: