Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Vogel mahnt Politik zu Gelassenheit in der Renten-Debatte

Vogel mahnt Politik zu Gelassenheit in der Renten-Debatte

Archivmeldung vom 23.04.2008

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.04.2008 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Der ehemalige SPD-Vorsitzende Hans-Jochen Vogel hat die Politik in der Renten-Debatte zu mehr Gelassenheit aufgefordert.

"Ich kann die Aufregung nicht teilen. Wir müssen einen vernünftigen Ausgleich zwischen Jung und Alt schaffen, das muss doch möglich sein", sagte er der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinische Post" (Mittwochausgabe). "Wir Alten müssen auf die Jungen schauen, aber ich darf auch darauf verweisen, dass wir den Jüngeren eine Infrastruktur hinterlassen haben, mit der man leben kann", so Vogel. Den größten Reformbedarf sieht der frühere SPD-Chef auf dem Arbeitsmarkt und im Umweltschutz. "Hier sind die größten Anstrengungen notwendig. Der Umweltschutz ist eine globale Frage. Auf dem Arbeitsmarkt muss die Aufgabe lauten, mehr Beschäftigungsmöglichkeiten zu schaffen." Dabei sei die Kernbotschaft der Agenda 2010 richtig. "Einen Arbeitsplatz zu haben ist zunächst das Wichtigste."

Quelle: Rheinische Post

Videos
Die Spaltung "0bservieren" - Eine effektive Technik von Inelia Benz
Die Spaltung "0bservieren" - Eine effektive Technik von Inelia Benz
Inelia Benz: "Haben Sie sich impfen lassen und jetzt die Folgen kennengelernt?"
"Haben Sie sich impfen lassen und jetzt die Folgen kennengelernt?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte lehrt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige