Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Manfred Weber (EVP): Jeder muss einen Beitrag leisten, in der Mitte zu stabilisieren

Manfred Weber (EVP): Jeder muss einen Beitrag leisten, in der Mitte zu stabilisieren

Archivmeldung vom 17.06.2024

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.06.2024 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Mary Smith
Manfred Weber (2016)
Manfred Weber (2016)

Foto: J. Patrick Fischer
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Vorsitzende der Europäischen Volkspartei, Manfred Weber, fordert einen Beitrag aller demokratischen Kräfte für eine "Mehrheit der Mitte", um die Wiederwahl Ursula von der Leyens in das Amt der EU-Kommissionspräsidentin zu ermöglichen. Bei phoenix sagte Weber: "Ich wünsche mir eine Mehrheit der Mitte, genauso wie Olaf Scholz, das wünschen wir uns alle, eine proeuropäische Mehrheit und deswegen ist zunächst einmal wichtig, dass jeder seine Abgeordneten motiviert, einen Kompromiss mitzutragen."

Jeder, so Weber weiter, müsse darum jetzt "einen Beitrag leisten, in der Mitte zu stabilisieren". Wenn dies gelinge, hätten die drei Parteienfamilien zusammen bereits 55 Prozent der Stimmen. "Ich fordere ein, dass die anderen jetzt einfach verlässlich sind", so Weber. Gleichzeitig machte er klar, dass es bei den Themen Migration, Wettbewerbsfähigkeit und Sicherheit keine Abstriche geben könne. "Ich werde als EVP-Chef mit denen zusammenarbeiten, die in der Sache liefern", so Weber. Es gehe jetzt darum, Inhalte umzusetzen. "Da erwarte ich mir auch von anderen Parteien, dass sie Butter bei die Fische bringen, dass sie mehr Klartext reden, dass sie einmal konkret sagen, was sie denn jetzt wollen. Wir gehen gut vorbereitet in diese Gespräche und wollen Europa verbessern", sagte der EVP-Chef.

Quelle: PHOENIX (ots)

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte andora in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige