Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik NRW-Verkehrsstaatssekretär zweifelt ADAC-Stauwerte an

NRW-Verkehrsstaatssekretär zweifelt ADAC-Stauwerte an

Archivmeldung vom 17.01.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.01.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Hendrik Schulte (2018)
Hendrik Schulte (2018)

Foto: Urheber
Lizenz: CC BY 2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Hendrik Schulte, Staatssekretär im NRW-Verkehrsministerium, zweifelt die ADAC-Staumessungen an. "Die ADAC-Werte auf einen Tag berechnet, soll es im vergangenen Jahr in NRW täglich 1.300 Kilometer Stau gegeben haben. Alle Feiertage, Ferien und sonstigen verkehrsarmen Tage mit einbezogen.

Ein solcher Wert deckt sich nicht ansatzweise mit unseren Erhebungen und erscheint mir auch wenig plausibel", sagte er der "Rheinischen Post". Das Ministerium erfasse seine eigenen Daten durch sogenannte Induktionsschleifen an allen Ein- und Ausfahrten der Autobahnen.

"Durch dieses bewährte System ist eine jährliche Vergleichbarkeit unserer Daten gewährleistet, beim ADAC wissen wir nicht genau, wie die Daten von Jahr zu Jahr zustande kommen", sagte Schulte. Für März sind Vertreter des ADAC zu einem klärenden Treffen ins NRW-Verkehrsministerium eingeladen, auch um die ADAC-Zahlen und ihre Grundlagen zu erläutern. Der ADAC hatte für Nordrhein-Westf alen im gesamten Jahr 2018 eine Gesamtstaulänge von 485.345 Kilometer errechnet. Dieser Wert liegt mehr als viermal so hoch wie die vom NRW-Verkehrsministerium erfassten 103.562 Kilometer.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Livestream aus Berlin vom 1.8.2020
Demo von Corona-Skeptikern in Berlin beendet
America's Frontline Doctors
America's Frontline Doctors - Das zensierteste Video auf deutsch
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte lernen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige