Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik NRW-Regierung will nach Tarifabschluss mit Gewerkschaften über Besoldungserhöhung sprechen

NRW-Regierung will nach Tarifabschluss mit Gewerkschaften über Besoldungserhöhung sprechen

Archivmeldung vom 04.03.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.03.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Lohntüte, Bezahlung, Geldscheine (Symbolbild)
Lohntüte, Bezahlung, Geldscheine (Symbolbild)

Bild: Michael Grabscheit / pixelio.de

Nach der Einigung in den Tarifverhandlungen der Länder fordern die Gewerkschaften nun, dass die Kommunal- und Landesbeamten schnell in den Genuss einer Besoldungserhöhung kommen sollen.

Ein Sprecher des NRW-Finanzministeriums sagte dazu der Düsseldorfer "Rheinische Post", über die Übertragung des Tarifergebnisses auf die nordrhein-westfälischen Beamten, Richter und Versorgungsempfänger werde die Landesregierung nach sorgfältiger Analyse des Tarifergebnisses entscheiden. "Die Auswirkungen auf den nordrhein-westfälischen Haushalt werden im Rahmen einer Betrachtung aller Details des Ergebnisses, das Lohnkomponenten und Strukturkomponenten enthält, derzeit geprüft", erklärte der Ministeriumssprecher. Nach Abschluss der Prüfung erfolge eine Gesprächseinladung an die Gewerkschaften.

Quelle: Rheinische Post (ots)

Anzeige: