Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Chrupalla: Versäumte Abschiebungen zügig nachholen!

Chrupalla: Versäumte Abschiebungen zügig nachholen!

Freigeschaltet am 14.07.2020 um 14:00 durch Andre Ott
Tino Chrupalla (2020)
Tino Chrupalla (2020)

Bild: AfD Deutschland

Im Vergleich zum Vorjahr hat sich die Zahl der Ausreisepflichtigen um mehr als 20.000 erhöht. AfD-Bundessprecher Tino Chrupalla, stellvertretender Vorsitzender der AfD-Bundestagsfraktion, erachtet es als eine vorrangige Aufgabe der deutschen Diplomatie, auf die Heimatländer der Ausreisepflichtigen einzuwirken, um deren zügige Rückkehr zu ermöglichen.

Chrupalla sagte dazu: "Auch wenn während der Corona-Pandemie viele Abschiebungen ausfielen, dürfen wir jetzt nicht zum Normalzustand zurückkehren. Zunächst sind die ausgefallenen Abschiebungen zügig nachzuholen, dann die Zahl der regulären Abschiebungen drastisch zu erhöhen. Dass in den ersten fünf Monaten dieses Jahres nur 5.022 Abschiebungen durchgeführt wurden, ist der Corona-Pandemie geschuldet. Dass aber im coronafreien Vorjahreszeitraum nur 10.951 Abschiebungen durchgeführt wurden, ist angesichts der enormen Anzahl an Ausreisepflichtigen nicht genug. Ende Mai 2019 waren es 245.597, ein Jahr später schon 266.605 Ausreisepflichtige.“

Quelle: AfD Deutschland

Videos
Symbolbild
Die "Plandemie" und weitere Gaunereien
Bild: ExtremNews
1.8.2020: Der Tag der Freiheit - ein Erlebnisbericht
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte behaut in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige