Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Podolay: Lockdown beenden, um psychische Erkrankungen einzudämmen!

Podolay: Lockdown beenden, um psychische Erkrankungen einzudämmen!

Archivmeldung vom 15.02.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.02.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Paul Podolay (2021)
Paul Podolay (2021)

Bild: AfD Deutschland

Das Ergebnis einer Umfrage der Deutschen Psychotherapeuten-Vereinigung (DPtV) unter ihren Mitgliedern ergab, dass die Nachfrage nach psychotherapeutischer Beratung extrem angestiegen ist. Aus den Antworten von fast 4700 Teilnehmern geht hervor, dass die Zahl der Anfragen nach psychotherapeutischer Beratung im Januar im Vorjahresvergleich um fast 41 Prozent zugenommen hat.

In den Privatpraxen hat der Andrang sogar um 61 Prozent zugelegt. Dazu erklärt der AfD-Bundestagsabgeordnete Paul Podolay, Mitglied im Ausschuss für Gesundheit: „Die psychotherapeutischen Praxen werden überrannt, Hilfesuchende müssen monatelang auf einen Behandlungsplatz warten und die Therapeuten stoßen an ihr Limit.

Das, was von der Regierung so lange versucht wurde kleinzureden und unter den Teppich zu kehren, schlägt jetzt mit voller Wucht zurück. Der ‚Wellenbrecher-Lockdown‘ führt zu einer Flut an psychischen Neuerkrankungen und Auffälligkeiten in der Bevölkerung. Aber auch der Zustand derjenigen die bereits vor der Krise erkrankt waren, verschlechtert sich dramatisch.

Kinder scheinen die größten Verlierer der Krise zu sein: Die neue Copsy-Studie des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf ergibt, dass jedes dritte Kind eine psychische Auffälligkeit zeigt, die im Zusammenhang mit der Pandemie steht. Wir müssen diese unsichtbare Welle stoppen und den Lockdown sofort beenden.“

Quelle: AfD Deutschland


Videos
Impfen (Symbolbild)
"Impfen" oder nicht?
PCR (Symbolbild)
Der PCR-Schwindel
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte spatel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige