Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Agrarministerin verlangt von Bundesländern mehr Kontrollen

Agrarministerin verlangt von Bundesländern mehr Kontrollen

Archivmeldung vom 12.10.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.10.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Julia Klöckner (2016)
Julia Klöckner (2016)

Bild: Screenshot Youtube Video: "60 Sekunden Julia Klöckner: Landesparteitag 2016" / Eigenes Werk

Agrarministerin Julia Klöckner (CDU) verlangt nach den jüngsten Lebensmittel-Skandalen von den Bundesländern "regelmäßige, effektive Kontrollen vor Ort". "In unserem föderalen System liegt diese Kompetenz und Zuständigkeit bei den Bundesländern", sagte Klöckner der "Bild".

Sie lege Wert darauf, dass wenn die Länder stets ihre Zuständigkeit hier betonen, sie ihrer Verantwortung auch mit ausreichend Personal für diese Aufgabe gerecht würden. Klöckner weiter: "Als Bund will ich wissen, wo die Schwachstellen vor Ort liegen. Die Länder müssen bereit sein, über stärkere Konzentration und Bündelung von Verantwortlichkeiten zu sprechen, um die Lebensmittelkontrolle zu optimieren." Klöckner will deshalb jetzt eine Runde mit allen Länder-Agrarministerien einberufen. Die Ministerin: "Ich verlange schnelle Aufklärung, damit solche Fälle, die die Gesundheit unserer Bürger gefährden, sich nicht wiederholen."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
Die Goldene Blume
Zeitgenössische Darstellung des Demonstrationsversuchs zur Milzbrandimpfung, den Pasteur in Pouilly-le-Fort unternahm
Die Realität der Viren
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kobalt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige