Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Auto-Experte Diez: Diesel noch nicht "für tot erklären"

Auto-Experte Diez: Diesel noch nicht "für tot erklären"

Archivmeldung vom 26.04.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.04.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bild: Shotfactory / pixelio.de
Bild: Shotfactory / pixelio.de

Der Auto-Experte Willi Diez, Direktor des Instituts für Automobilwirtschaft (IFA), sieht nach den neuen Daten des Umweltbundesamtes den Dieselantrieb noch nicht am Ende. "Ich würde nicht so weit gehen, den Diesel jetzt für tot zu erklären", sagte Diez der "Heilbronner Stimme". Bei der CO2-Thematik habe der Diesel nach wie vor "Verbrauchsvorteile".

Das Umweltbundesamt habe auch keine grundsätzlich neuen Erkenntnisse geliefert, "von der Problematik wussten ja alle in der Branche". Trotzdem plädierte der Autoexperte für die schnellere Einführung des besseren RDE-Prüfverfahrens zur Schadstoffmessung. Für Neuwagen soll dieses Verfahren erst 2019 kommen. Diez bedauert, dass die Hersteller nicht selbst schon früher auf bessere Regelungen gedrängt haben.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zahlt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige