Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Hess: Demokratie schützen, Antifa-Verbot durchsetzen!

Hess: Demokratie schützen, Antifa-Verbot durchsetzen!

Archivmeldung vom 24.02.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.02.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Martin Hess (2021)
Martin Hess (2021)

Bild: AfD Deutschland

Laut dem baden-württembergischen Innenministerium plant die Antifa eine Kampagne gegen den anstehenden Wahlkampf der AfD für die Bundestagswahl und die Landtagswahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz. Die Attacken auf AfD-Kandidaten und -Infostände in Schorndorf und Reutlingen am vergangenen Wochenende waren der Startschuss dafür.

Martin Hess, stellvertretender innenpolitischer Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion und ehemaliger Polizeihauptkommissar mit 27 Jahren Diensterfahrung, teilt dazu mit: „Die Antifa attackiert mit brutaler Gewalt systematisch Kandidaten und Infostände der AfD, um die Bürger an der demokratischen Willensbildung zu hindern. Wie sie auf ihrer Kampagnen-Homepage kundtut, akzeptiert sie die Ergebnisse demokratischer Wahlen nicht, sondern setzt der politischen Willensbekundung der Bürger massive Gewalt entgegen.

Name und Logo der ‚Antifa‘ sind bei der Terror-Kampagne identitätsstiftend und handlungsweisend. Die Bundesregierung muss endlich unsere Demokratie vor linksterroristischen Gewalttätern schützen und die Antifa verbieten. Der Wahlkampf der AfD ist durch starke und permanente Polizeipräsenz zu schützen.“

Quelle: AfD Deutschland

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte betete in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige