Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Klingbeil offen für Lindners Steuervorschläge

Klingbeil offen für Lindners Steuervorschläge

Archivmeldung vom 10.08.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.08.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Lars Klingbeil (2019)
Lars Klingbeil (2019)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Der SPD-Vorsitzende Lars Klingbeil zeigt sich nach den Steuervorschlägen von Finanzminister Christian Lindner (FDP) gesprächsbereit. "Es ist richtig, dass sich Finanzminister Lindner mit seinen Vorschlägen konstruktiv an der Debatte über Entlastungen beteiligt", sagte Klingbeil dem "Spiegel".

Zusätzlich zu den 30 Milliarden Euro, die in den ersten beiden Entlastungspaketen auf den Weg gebracht wurden, brauche es "weitere, gezielte Entlastungen", wenn ab Oktober die Gasumlage auf die erhöhten Energiepreisen noch mal obendrauf komme. "Dazu können auch steuerliche Entlastungen gehören."

Klingbeil schlägt damit deutlich versöhnlichere Töne an als viele seiner Genossen in der Partei. Die geplanten Steuerentlastungen, über die seit Tagen diskutiert wird und die Lindner am Mittwoch offiziell präsentierte, gelten insbesondere unter SPD-Linken als ungerecht und fehlgeleitet. Klingbeil sagte zwar nun ebenfalls, in den Fokus der Entlastungen gehörten "nicht die Spitzenverdiener unseres Landes", Lindners Vorschläge seien jedoch "ein Beitrag für ein Gesamtpaket", welches jetzt "zügig" auf den Weg gebracht werden sollte.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ruder in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige