Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik AfD in INSA-Umfrage weiter vor SPD

AfD in INSA-Umfrage weiter vor SPD

Archivmeldung vom 27.02.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.02.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de

Die SPD bleibt in der aktuellen Sonntagsfrage des Meinungsforschungsinstituts INSA weiter hinter der AfD. Im aktuellen INSA-Meinungstrend für die "Bild" (Dienstag) stagniert die SPD bei 15,5 Prozent. Die AfD (16 Prozent) hält ihren Wert aus der Vorwoche ebenfalls. Das Institut hatte die SPD zu Beginn der vergangenen Woche erstmals knapp hinter der AfD gemessen.

Die Union kann sich leicht um 0,5 Prozentpunkte auf 32,5 Prozent verbessern. Die Linke legt einen Punkt zu auf zwölf Prozent, die Grünen sinken auf ebenfalls zwölf Prozent (- ein Prozent). Die FDP bleibt bei neun Prozent.

"Vor der Entscheidung über eine Fortsetzung der GroKo ist die Stimmung stabil. Die SPD kann den Negativ-Trend nicht umkehren. Anders die Union, sie gewinnt weiter hinzu", sagte INSA-Chef Hermann Binkert.

Für den INSA-Meinungstrend wurden vom 23. bis zum 26. Februar 2018 insgesamt 1.063 Bürger befragt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte erotik in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige