Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik CDU-Landesverbände: Laschet soll Ministerpräsident bleiben

CDU-Landesverbände: Laschet soll Ministerpräsident bleiben

Archivmeldung vom 08.01.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.01.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
CDU Logo auf dem 27. Bundesparteitag Dezember 2014
CDU Logo auf dem 27. Bundesparteitag Dezember 2014

Foto: Olaf Kosinsky
Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Aus Landesverbänden, die bei der Wahl des Vorsitzenden auf dem CDU-Parteitag kommende Woche überwiegend Friedrich Merz unterstützen, kommt der Wunsch, Armin Laschet möge auch bei einer Niederlage Ministerpräsident in Nordrhein-Westfalen bleiben.

"Wer sich zur Wahl stellt, muss auch mit einer Niederlage rechnen können. Laschet macht als Ministerpräsident in Nordrhein-Westfalen einen vorzüglichen Job und sollte diesen unabhängig von der Wahl behalten", sagte etwa der Thüringer Landeschef Christian Hirte dem "Spiegel". Der Hamburger CDU-Chef Christoph Ploß, ein Merz-Vertrauter, sieht es ähnlich: "Ich würde begrüßen, wenn Armin Laschet unabhängig vom Ausgang des Bundesparteitags nach der nächsten Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen Ministerpräsident bliebe." Der sachsen-anhaltische CDU-Generalsekretär Sven Schulze sagt: "Wird er die Wahl verlieren, wäre Laschet aus meiner Sicht in Nordrhein-Westfalen weiterhin die Nummer eins."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte endet in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige