Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik SPD drängt Wowereit zu Rot-Grün in Berlin

SPD drängt Wowereit zu Rot-Grün in Berlin

Archivmeldung vom 06.05.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.05.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Der Berliner SPD-Bundestagsabgeordnete Klaus Uwe Benneter hat den Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit zur Bildung einer rot-grünen Koalition in der Hauptstadt aufgefordert.

"Jetzt ist die beste Gelegenheit, um das rot-grüne Projekt mit neuem Leben zu füllen", sagte Benneter der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". "Wenn die Mehrheit für Rot-Rot weg ist, muss Wowereit das Experiment beenden", so der frühere SPD-Generalsekretär. Nach Medienberichten will die SPD-Abgeordnete Canan Bayram zu den Grünen wechseln und der Linkspartei-Finanzexperte Carl Wechselberg seine Partei verlassen und als Parteiloser im Parlament bleiben. Damit hätte Wowereits Koalition mit der Linkspartei keine Mehrheit mehr im Berliner Abgeordnetenhaus.

Quelle: Rheinische Post

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte pseudo in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige