Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Sachsens Ministerpräsident will Energiewende "neu durchrechnen"

Sachsens Ministerpräsident will Energiewende "neu durchrechnen"

Archivmeldung vom 05.03.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.03.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Michael Kretschmer (2019)
Michael Kretschmer (2019)

Foto: Sandro Halank, Wikimedia Commons, CC BY-SA 4.0
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) will angesichts des Krieges in der Ukraine und der Sanktionen gegen Russland die Energiewende in Deutschland auf den Prüfstand stellen. Kretschmer sagte der "Rheinischen Post": "Es ist absolut richtig, die ganze Energiewende jetzt nochmal durchzurechnen und sich genau anzuschauen, kann das funktionieren."

Dabei müsse auch geschaut werden, was passieren könne, wenn es wegen des Krieges zu Störungen der Gasversorgung in Deutschland komme. "Deswegen ist es richtig, beim Kohleausstieg jetzt erst einmal ein gewisses Moratorium zu haben und nicht weiter zu machen wissend, dass die Grundvoraussetzungen sich verändert haben", so der sächsische Ministerpräsident.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte vorhin in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige