Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Grüne fordern Anhebung der Mehrwegquote auf mindestens 80 Prozent

Grüne fordern Anhebung der Mehrwegquote auf mindestens 80 Prozent

Archivmeldung vom 19.09.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.09.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Mehrwegpfandflaschen in Pfandkiste
Mehrwegpfandflaschen in Pfandkiste

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Im Kampf gegen Plastikmüll in den Weltmeeren fordern die Grünen bis 2025 eine Erhöhung der aktuellen gesetzlichen Mehrwegquote von 70 auf mindestens 80 Prozent.

"Es ist absolut inakzeptabel, dass Einweg-Plastik immer noch den Großteil des Plastikmülls ausmacht", sagte Parteichef Robert Habeck den Zeitungen der Funke-Mediengruppe anlässlich des internationalen "Küsten-Aufräumtages" (Coastal Cleanup-Day) an diesem Sonnabend.

Mikroplastik in Kosmetika, Wasch- und Reinigungsmitteln sollte komplett verboten werden. "Auch müssen Hersteller verpflichtet werden, so wenig Verpackung wie möglich für ihre Produkte zu nutzen. Überdimensionierte Verpackungen müssen der Vergangenheit angehören", sagte der frühere schleswig-holsteinische Umweltminister. Die Plastikflut zerstöre Umwelt und Lebensgrundlagen. Die gesetzliche Mehrwegquote von 70 Prozent wird seit langem von Industrie und Handel nicht eingehalten. Mittlerweile hat die Abfüllung von Getränken in Mehrwegflaschen nach Angaben des Umweltbundesamtes in Deutschland mit 42 Prozent einen neuen Tiefstand erreicht. Nur bei Bier liegt die Mehrwegquote bei gut 80 Prozent.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte bluff in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige