Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Umfrage: Nur jeder Zweite hält Deutschland für vereinigt

Umfrage: Nur jeder Zweite hält Deutschland für vereinigt

Archivmeldung vom 04.10.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.10.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Viele Fragezeichen
Viele Fragezeichen

Bild: ediathome / pixelio.de

30 Jahre nach dem Mauerfall glaubt nur die Hälfte der Deutschen, dass Deutschland zu einem geeinten Land zusammengewachsen ist. Das ergab eine Umfrage der Meinungsforschungsinstituts Emnid für "Bild am Sonntag".

Demnach sagen 50 Prozent der Befragten, Deutschland sei vereinigtes Land. 47 Prozent glauben das nicht. Weniger als die Hälfte der Deutschen findet, dass Ost- und Westdeutsche gleich behandelt werden. Nur 45 Prozent stimmen der Aussage zu. 12 Prozent glauben dagegen, Ostdeutsche würden bevorteilt. 28 Prozent sind der Meinung, Westdeutsche würden bevorteilt. 14 Prozent wollten sich nicht festlegen.

Datenbasis: Für Bild am Sonntag befragte das Meinungsforschungsinstitut Emnid am 1. Oktober 2019 insgesamt 510 Bürger. Damit ist die Umfrage nicht repräsentativ. Dazu hätten mindestens 1.000 Menschen befragt werden müssen. Fragen: "Ist Deutschland 30 Jahre nach dem Mauerfall Ihrer Ansicht nach ein vereinigtes Land?" "Werden Ost- und Westdeutsche Ihrer Ansicht nach im Allgemeinen gleichbehandelt, werden die Ostdeutschen bevorzugt oder werden die Westdeutschen bevorzugt?"

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz im Jahr 2020
Inelia Benz: "Das steht an im Jahr 2020"
Symbolbild
Die Goldene Blume
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte krumme in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige