Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Scheuer kritisiert Debatte über City-Maut

Scheuer kritisiert Debatte über City-Maut

Archivmeldung vom 24.05.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.05.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Andreas Scheuer (2018)
Andreas Scheuer (2018)

Foto: Sandro Halank, Wikimedia Commons, CC BY-SA 3.0
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hat die Debatte um die Einführung einer City-Maut in Städten kritisiert. "City-Maut und alle Verbotsdiskussionen sind typisch deutsch, aber sie bringen uns nicht weiter, wenn wir die Bürgerinnen und Bürger mitnehmen wollen", sagte Scheuer am Freitag dem Fernsehsender n-tv.

Sein Konzept sei "nicht verteuern, verbieten und verteufeln, sondern mein Prinzip ist ermöglichen, erschaffen und faszinieren. Das ist das, was wir als Arbeit einbringen in eine Diskussion, die zugegeben sehr schwierig ist", so der Verkehrsminister weiter. Jeder, der über das Klima rede, meine, dass Mobilität teurer werden müsse. "Nein, Mobilität kann und wird sauberer werden, und Mobilität wird aber auch gleichzeitig faszinieren. Die Mobilität der Zukunft untersuchen wir gerade", sagte Scheuer. Da gehe es um neue Produkte.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: