Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Kauder verteidigt Doppelpass-Regelung

Kauder verteidigt Doppelpass-Regelung

Archivmeldung vom 29.03.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.03.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Doris Oppertshäuser
Volker Kauder (2010)
Volker Kauder (2010)

Foto: Dirk Vorderstraße
Lizenz: CC-BY-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Vorsitzende der Unionsfraktion im Bundestag, Volker Kauder (CDU), ist mit dem Kompromiss der Bundesregierung beim Thema Doppelpass zufrieden. "Mit der Regelung geht die Gesellschaft einen großen Schritt auf die Bürger mit ausländischen Wurzeln zu", sagte er im Interview mit dem Nachrichtenmagazin "Focus".

Zugleich verteidigte Kauder die Pläne gegen die Kritik, sie gingen nicht weit genug: "Menschen, die stark in einem anderen Kulturkreis aufgewachsen sind, haben zu Recht keinen Anspruch auf zwei Staatsbürgerschaften." Es bleibe "richtigerweise dabei, dass nur die eine doppelte Staatsbürgerschaft für sich beanspruchen können, die auch in ihrer Jugend durch Deutschland geprägt worden sind", betonte Kauder. Dieser Punkt sei der Union "sehr wichtig" gewesen, "weil die Integration aller Bürger immer das Ziel von Politik sein muss".

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: