Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Altmaier gegen Regulierung von Lebensmittelpreisen

Altmaier gegen Regulierung von Lebensmittelpreisen

Archivmeldung vom 04.02.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.02.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Peter Altmaier (2017)
Peter Altmaier (2017)

Bild: Internetseite von Peter Altmaier

Im Streit um Billigfleisch und die Handelsmacht von Discountern gegenüber Bauern hat sich Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) gegen verordnete Mindestpreise und einseitige Schuldzuweisungen ausgesprochen. "Bestehende Missstände müssen abgestellt werden, aber staatliche Mindestpreise oder überbordende Regulierung wären der falsche Weg", sagte Altmaier der "Bild".

Vorwürfe, etwa über unlautere Handelspraktiken, Preisdiktate oder mangelnden Tierschutz, sollten "schnell aus der Welt geschafft werden", so der Minister. Er schränkte dabei jedoch ein: "Weder Landwirte noch die Nahrungsmittelwirtschaft oder der Handel dürfen zum Buhmann gemacht werden."

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Impfen (Symbolbild)
"Impfen" oder nicht?
PCR (Symbolbild)
Der PCR-Schwindel
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte motiv in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige