Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Klöckner fordert Debatte über Digitalisierung in Europa

Klöckner fordert Debatte über Digitalisierung in Europa

Archivmeldung vom 04.02.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.02.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Julia Klöckner (2010)
Julia Klöckner (2010)

Foto: Kerstin Bänsch
Lizenz: CC-BY-SA-3.0-de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die CDU-Vizevorsitzende Julia Klöckner hat von ihrer Partei eine ehrliche Debatte über die Digitalisierung in Europa gefordert. "Wir müssen die Leute sensibilisieren", sagte Klöckner der "Welt". "Wenn wir ein eigenes Netz aufbauen, braucht es gute Firmen und es wird für die Nutzer nicht kostenfrei zu haben sein".

In ihrem Europawahlprogramm, das der Bundesvorstand am Freitag und Samstag in Erfurt diskutieren wird, fordert die CDU einen europäischen digitalen Binnenmarkt und gemeinsame Anstrengungen, damit Europa zu den USA und Asien in dem Sektor aufschließen könne. Hintergrund ist auch die NSA-Spähaffäre. Klöckner warnt dabei vor zu großer Euphorie. Umsonst gebe es das alles nicht. "Sicherheit kostet Geld", sagte die CDU-Politikerin.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz Okt. 2019
Inelia Benz: Updates über den "Split" im menschlichen Kollektiv
Coronavirus (Symbolbild)
Und wenn es klar würde, dass Covid-19 nicht existiert ...
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte apart in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen