Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Merkel will keine Vertrauensfrage stellen

Merkel will keine Vertrauensfrage stellen

Archivmeldung vom 26.09.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.09.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Steffen Seibert (2012), Archivbild
Steffen Seibert (2012), Archivbild

Foto: Manjel
Lizenz: CC-BY-2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will trotz der überraschenden Abwahl von Volker Kauder als Unionsfraktionschef nicht die Vertrauensfrage im Parlament stellen. Dafür gebe es keine Notwendigkeit, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert am Mittwoch in Berlin.

Nach der Wahl von Ralph Brinkhaus zum neuen Unionsfraktionschef am Dienstag hatten mehrere Oppositionspolitiker, unter anderem FDP-Chef Christian Lindner, die Bundeskanzlerin aufgefordert, die Vertrauensfrage im Bundestag zu stellen.

Kauders Niederlage bei der Wahl galt als auch Rückschlag für die Kanzlerin, da sie sich zuvor eindeutig für seine Wiederwahl eingesetzt hatte. Zudem galt er als einer von Merkels engsten Vertrauten.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte neue in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige