Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Handwerkspräsident fordert schnelles Ende des Mindestlohn-Streits

Handwerkspräsident fordert schnelles Ende des Mindestlohn-Streits

Archivmeldung vom 29.01.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.01.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Hans Peter Wollseifer, 2012
Hans Peter Wollseifer, 2012

Foto: Tohma
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Handwerkspräsident Hans-Peter Wollseifer hat ein schnelles Ende des Koalitionsstreits um den Mindestlohn gefordert. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" verwies Wollseifer auf Äußerungen von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), wonach drei Monate lang Erfahrungen mit den umstrittenen Dokumentationspflichten beim Mindestlohn gesammelt werden sollten. "Das Wort der Kanzlerin gilt", mahnte der Handwerkspräsident. Dann müsse bei Bedarf nachjustiert werden.

Wollseifer kritisierte "unnötige Bürokratie", unter der die rechtschaffenen Betriebe leiden müssten. Zur Kontrolle eingesetzte Zollbeamte würden zudem unnötig überlastet und so an der Aufdeckung tatsächlicher Verstöße gehindert. Der Handwerkspräsident kritisierte die Kontrollmechanismen zur Einhaltung des Mindestlohns als praxisfern. Die Verpflichtung zur Dokumentation der Arbeitszeiten im Angestelltenbereich bei einem monatlichen Bruttoverdienst von bis zu 2958 Euro sei eine " Zumutung". Bei 450-Euro-Minijobbern müsse die Aufzeichnungspflicht lediglich auf die Dauer der Arbeitszeit begrenzt werden.

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung (ots)

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte lasch in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige