Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Hobbyjäger Lindner verzichtet häufiger auf Fleisch

Hobbyjäger Lindner verzichtet häufiger auf Fleisch

Archivmeldung vom 09.11.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.11.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Christian Lindner (2015)
Christian Lindner (2015)

Von smokeonthewater2 - Christian Lindner, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=48309074

FDP-Chef Christian Lindner verzichtet häufiger auf Fleisch seit er selbst den Jagdschein hat. "Ich habe ganz bewusst entschieden, mit viel Aufwand den Jagdschein zu erwerben. Ich bin gerne im Wald, wo ich als Kind viel Zeit verbracht habe", sagte Lindner dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Die Jagd sei auch eine bewusste Form der Lebensmittelproduktion. "Der Wohlstands-Fleischesser an der Kühltheke ist schnell entfremdet von der Natur", so Lindner weiter.

Seit er selbst auf die Jagd gehe, habe sich sein Verhältnis zum Fleischkonsum gewandelt: "Mich hat die Jagd jedenfalls bewusster gemacht. Ich verzichte häufiger auf Fleisch", sagte der FDP-Politiker. Fleisch komme eben nicht vakuumverpackt aus der Theke. "Das erlegte Tier sieht dem Menschen eigentümlich ähnlich", sagte Lindner. Man sehe den Verdauungstrakt, in dem das gerade gefressene Gras drin ist. "Es fließt Blut. Darauf muss man sich einstellen", so der FDP-Chef. Es werde oft vergessen, dass die Jagd eine Funktion für den Naturschutz habe: "Der Wildbestand muss reguliert werden, da der Bestand sonst so stark wachsen würde, dass Wälder und Landwirtschaft massiv geschädigt würden", so Lindner.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
"Karmas Rad"
"Karmas Rad": Die Merkel-"Wissenschaft"
"Karmas Rad"
"Karmas Rad": VEEZEE mehr als nur eine YouTube Alternative
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte anders in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige