Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Pegida - Sachsens Innenminister Ulbig sieht Organisatoren in der Pflicht

Pegida - Sachsens Innenminister Ulbig sieht Organisatoren in der Pflicht

Archivmeldung vom 10.01.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.01.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Markus Ulbig Bild: Sächsisches Staatsministerium des Innern
Markus Ulbig Bild: Sächsisches Staatsministerium des Innern

Sachsens Innenminister Markus Ulbig (CDU) hat die Organisatoren von Pegida davor gewarnt, die Demonstrationen aus dem Ruder laufen zu lassen. "Es gibt einen Veranstalter, der ist verantwortlich für die Veranstaltung, inklusive An- und Abreise, so sind die Spielregeln", sagte Ulbig im Interview mit der in Cottbus erscheinenden Lausitzer Rundschau.

Für die Polizei sei es eine "besondere Herausforderung", zeitgleich Demonstrationen in Leipzig und Dresden abzusichern, betonte der CDU-Politiker, der in Dresden für das Amt des Oberbürgermeisters kandidiert. Beim sogenannten Abendspaziergang des Pegida-Bündnisses hatten sich am vergangenen Montag einzelne Gruppen abgespalten. Eine Gruppe, die sich selbst "die Identitären" nennt, versuchte, ins Landtagsgebäude einzudringen. Im Gespräch mit der AfD-Fraktion hat das Orga-Team von Pegida am Mittwoch laut Bericht der AfD Schwierigkeiten eingeräumt, die zuletzt 18 000 Teilnehmer im Griff zu behalten. Es sei demnach nicht mehr möglich, unliebsame Plakate und Transparente einzusammeln oder offen rechtsextreme Gruppen auszuschließen. Auch für diesen Montag ist ein Abendspaziergang geplant. Die Organisatoren haben ihre Teilnehmer dazu aufgerufen, anlässlich des Anschlags von Paris mit Trauerflor zu erscheinen.

Quelle: Lausitzer Rundschau (ots)

Videos
Impfen (Symbolbild)
"Impfen" oder nicht?
PCR (Symbolbild)
Der PCR-Schwindel
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte adrett in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige