Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Kanzleramtschef sieht Krankenhauszahlen künftig als wichtigen Wert

Kanzleramtschef sieht Krankenhauszahlen künftig als wichtigen Wert

Archivmeldung vom 02.08.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.08.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Anja Schmitt
Helge Braun (2021) Bild: "obs/SWR - Südwestrundfunk"
Helge Braun (2021) Bild: "obs/SWR - Südwestrundfunk"

Kanzleramtschef Helge Braun (CDU) die Krankenhauszahlen in Zukunft als bedeutsames Parameter bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie. "Die Zahl der Neuinfektionen ist natürlich ein ganz wichtiger Wert", sagte er der RTL/n-tv-Redaktion.

"Weil sie eben aussagt, wie viel Corona ist im Land und wie schnell breitet es sich aus oder eben auch nicht." Neben dieser Kennzahl werde ebenso der Inzidenzwert weiter ein wichtiger Baustein sein, ebenso wie die Krankenhauszahlen: "Wir haben darüber hinaus die Zahl derer, die ins Krankenhaus müssen, statistisch jetzt besser erfasst seit dem ersten August. Wir kriegen Meldungen von den Krankenhäusern, sodass wir präziser sagen können: Wie viele von denen, die erkranken, erkranken eigentlich so schwer, dass sie wirklich in eine stationäre Behandlung müssen und das ist ein ganz wichtiger Wert auch für die Zukunft."

Darüber hinaus wird im Zusammenhang mit der Impfquote derzeit diskutiert, ob Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren vermehrt geimpft werden sollten. Während Gesundheitsminister Jens Spahn jetzt auch Impfungen in Schulen anbieten will, obwohl die Ständige Impfkommission (STIKO) sie nicht flächendeckend für Kinder und Jugendliche empfiehlt, sagte Braun: "Die STIKO ist eine unabhängige wissenschaftliche Kommission, die absolut entscheidend ist bei der Frage, welche Impfungen empfohlen werden und nicht." Danach richteten sich Mediziner in Deutschland. "Und das muss auch so bleiben." Wenn jemand nicht vorerkrankt sei, müsse deshalb sehr genau mit dem Arzt und den Eltern entschieden werden, ob geimpft werden soll, so Braun weiter.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte fehde in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige