Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Hirschel und Mattheis geben im Kampf um SPD-Spitze auf

Hirschel und Mattheis geben im Kampf um SPD-Spitze auf

Archivmeldung vom 12.10.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.10.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Schlangengrube SPD (Symbolbild)
Schlangengrube SPD (Symbolbild)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Das Kandiaten-Duo Hilde Mattheis und Dierk Hirschel hat im Kampf um den SPD-Vorsitz aufgegeben. Beide erklärten am Samstag auf der letzten von insgesamt 23 Regionalkonferenz in München ihren Verzicht auf eine Kandidatur.

Damit solle der Weg freigemacht werden, um die Erfolgsaussichten einer linken Spitzenkandidatur zu erhöhen, sagte Mattheis, die für die SPD im Bundestag sitzt. Damit stehen in der am Montag beginnenden Abstimmung der SPD-Mitglieder noch sechs Zweierteams zur Wahl. Verbindlich entscheidet aber erst der Parteitag im Dezember über den SPD-Vorsitz. Nach den Parteistatuten könnten dann auch noch ganz neue Kandidaten antreten.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
Die Goldene Blume
Zeitgenössische Darstellung des Demonstrationsversuchs zur Milzbrandimpfung, den Pasteur in Pouilly-le-Fort unternahm
Die Realität der Viren
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte globus in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige