Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik BA-Chef Scheele hält Vollbeschäftigung bis 2025 für unrealistisch

BA-Chef Scheele hält Vollbeschäftigung bis 2025 für unrealistisch

Archivmeldung vom 12.05.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.05.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Jobcenter Bild:  blu-news.org, on Flickr CC BY-SA 2.0
Jobcenter Bild: blu-news.org, on Flickr CC BY-SA 2.0

Der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit, Detlef Scheele, hat das Ziel der Union für unrealistisch erklärt, bis 2025 überall in Deutschland für Vollbeschäftigung zu sorgen. "Vollbeschäftigung in allen Regionen Deutschlands, also auch im gesamten Osten oder überall im Ruhrgebiet, werden wir auch 2025 nicht erreicht haben, das ist unrealistisch", sagte Scheele der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post".

Da gebe es Menschen, die schon lange arbeitslos seien. "Sie zu vermitteln wird schwierig, das geht vielleicht bis dahin über einen sozialen Arbeitsmarkt", so der BA-Chef. Zugleich verwies er auf Regionen mit besonders hoher Beschäftigtenquote. "In einigen Teilen der Bundesrepublik gibt es schon heute Vollbeschäftigung. Das gilt für Bayern, Baden-Württemberg, für Teile des Ruhrgebietes und Ostdeutschlands." Das sei kein singuläres Phänomen mehr, sagte Scheele.

Quelle: Rheinische Post (ots)

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte tonsur in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige