Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik "Fridays for Future" unterstellt Scholz "puren Zynismus"

"Fridays for Future" unterstellt Scholz "puren Zynismus"

Archivmeldung vom 18.07.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.07.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Die Klima-Bewegung nimmt religösen Charakter an, inklussive Ablasshandel (CO2-Steuer) und Verboten die nichts mit Wissenschaft zu tun haben (Symbolbild)
Die Klima-Bewegung nimmt religösen Charakter an, inklussive Ablasshandel (CO2-Steuer) und Verboten die nichts mit Wissenschaft zu tun haben (Symbolbild)

Bild: Unbekannt / Eigenes Werk

"Fridays for Future" kritisiert den Bundeskanzler. "Es ist purer Zynismus, dass Olaf Scholz beim Petersberger Klimadialog vor der Rückkehr fossiler Energieträger warnt", sagte Sprecherin Carla Reemtsma den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

FFF weiter: "Alleine in den vergangenen Monaten hat die Bundesregierung unter seiner Kanzlerschaft neue fossile Energieverträge abgeschlossen, angefangen, Terminals für fossiles Gas zu bauen, jegliche Klimaschutz-Ambition beim G7-Gipfel versagt und neue Gasfelder in Senegal gefördert."

Scholz hatte am Montag in Berlin gemahnt, dass der Ukraine-Krieg nicht zu einer Renaissance von fossilen Energieträgern führen dürfe. Vertreter von rund 40 Staaten beraten auf der Konferenz über das weitere Vorgehen im internationalen Klimaschutz.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte stress in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige