Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Brandner warnt Union vor Koalitionsbruch wegen Mindestlohn-Streit

Brandner warnt Union vor Koalitionsbruch wegen Mindestlohn-Streit

Archivmeldung vom 01.11.2007

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.11.2007 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Jens Brehl

Der Streit um den Mindestlohn bei Briefzustellern gefährdet nach Ansicht des SPD-Arbeitsmarktexperten Klaus Brandner den Fortbestand der großen Koalition. "Viele in der Union spielen an diesem Punkt mit dem Feuer. Das kann zum Spaltpilz im Regierungsbündnis werden", sagte Brandner der "Saarbrücker Zeitung" (Freitag-Ausgabe).

Wenn sich die Union weiter gegen Mindestlöhne im Postbereich sperre, müsse sie den betroffenen Mitarbeitern erklären, warum sie lieber Dumpinglöhne in Kauf nehme. "Voraussetzung für die Liberalisierung des Briefmarktes war, dass es zu Mindestlöhnen kommt. Diese Vereinbarung will die Union jetzt offenbar brechen", kritisierte Brandner.

Quelle: Pressemitteilung Saarbrücker Zeitung


Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte selbst in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige