Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Grünen-Fraktionsvize attackiert Scheuer in Tempo-130-Debatte

Grünen-Fraktionsvize attackiert Scheuer in Tempo-130-Debatte

Archivmeldung vom 22.01.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.01.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Oliver Krischer (2018)
Oliver Krischer (2018)

Bild: Screenshot MOMA-Video: "Oliver Krischer, Bündnis 90/Die Grünen, fordert mehr Druck auf die Autoindustrie" / Eigenes Werk

Grünen-Fraktionsvize Oliver Krischer attackiert Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) in der Debatte um Tempo 130 auf deutschen Autobahnen. "Es ist wichtig, dass jetzt über Klimaschutz-Maßnahmen im Verkehr gesprochen wird", sagte Krischer den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

Krischer weiter: "Der Verkehrsminister macht auf Fundi-Opposition und verweigert sich einer sachlichen Auseinandersetzung." Scheuer hatte die Überlegungen in einer Regierungskommission zu einem Tempolimit auf Autobahnen zuvor kategorisch abgelehnt. Diese seien "gegen jeden Menschenverstand" gerichtet. Die Gründe für ein Tempolimit sind laut Krischer vielfältig: "weniger Stress beim Fahren, die Unfallzahlen sinken um rund 30 Prozent und die Zahl der Verkehrstoten verringert sich deutlich. Und natürlich wird auch Sprit und somit CO2 bei einer geringeren Höchstgeschwindigkeit eingespart." Das sei zwar ein überschaubarer Betrag, aber nicht zu vernachlässigen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Sollten Sie sich auf COVID 19 testen lassen?
Sollten Sie sich auf COVID-19 testen lassen?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte winter in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige