Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Von der Leyen: Wehrpflicht bleibt ausgesetzt

Von der Leyen: Wehrpflicht bleibt ausgesetzt

Archivmeldung vom 24.08.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.08.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Ursula von der Leyen Bild: Global Panorama, on Flickr CC BY-SA 2.0
Ursula von der Leyen Bild: Global Panorama, on Flickr CC BY-SA 2.0

Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) hat Plänen zur Wiederbelebung der Wehrpflicht eine Absage erteilt. Es gebe keinen Anlass zu dieser Maßnahme, da die Bundeswehr mit über 100.000 Bewerbungen pro Jahr eine gute Bewerberlage habe, sagte die CDU-Politikerin am Dienstag.

Die Wehrpflicht ist seit dem 1. Juli 2011 ausgesetzt. Seitdem hat die Bundeswehr auf verbindliche Musterungen verzichtet.

Zur Verabschiedung des neuen Zivilschutzkonzepts durch die Bundesregierung sagte von der Leyen, dass man an "die Extremfälle denken" müsse, "von denen wir hoffen, dass sie nie eintreten" würden.

Aktuell gebe es dafür aber keine Anzeichen. In den vergangenen Tagen hatte es Forderungen innerhalb der Union gegeben, die Wehrpflicht wiederzubeleben.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte reibt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige