Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik SPD fordert Freihaltepauschale für die Kliniken

SPD fordert Freihaltepauschale für die Kliniken

Archivmeldung vom 09.11.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.11.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Redner, Rede, Politik, Wahlkampf, Versprechen (Symbolbild)
Redner, Rede, Politik, Wahlkampf, Versprechen (Symbolbild)

Bild: S. Hofschlaeger / pixelio.de

Wegen stark steigender Zahlen von Coronapatienten in Intensivstationen schließt sich die SPD-Fraktion im Düsseldorfer Landtag der Forderung vieler Kliniken und Intensivmediziner an, erneut eine Freihaltepauschale für Krankenhäuser einzuführen.

"Das gibt ihnen die Möglichkeit, aktuell nicht dringend notwendige Behandlungen und Operationen zu verschieben und Betten für den Notfall freizuhalten", sagte Fraktionsvize Lisa-Kristin Kapteinat der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung.

Wenn die Entwicklung der Covid-19-Fallzahlen in NRW auf diesem Niveau bleibe, werde die Zahl der Neuinfektionen voll auf die Intensivstationen durchschlagen, so die Politikerin. "Wir haben deshalb keine Zeit mehr zu verlieren", so Kapteinat. NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) sieht hingegen derzeit "keine Notwendigkeit", Kliniken, die Betten für Coronapatienten freihalten, mit einer solchen Pauschale zu unterstützen.

Quelle: Westdeutsche Allgemeine Zeitung (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte lose in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige