Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Kühnert zweifelt an Gabriel als Berater

Kühnert zweifelt an Gabriel als Berater

Archivmeldung vom 06.05.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.05.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Kevin Kühnert (2018)
Kevin Kühnert (2018)

Foto: Mashaviktoriya
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Auch bei einem Wahlkampfauftritt in Löhne (Kreis Herford) hat der Juso-Vorsitzende Kevin Kühnert an seiner Kapitalismus-Kritik festgehalten. »Es gibt eine Sehnsucht vieler Menschen, über Grundsätzliches zu reden«, sagte er dem "Westfalen-Blatt" (Bielefeld) in einem Videointerview.

»In einer Zeit, in der das Gefühl besteht, dass sich Parteien nicht grundsätzlich unterscheiden, müssen die großen demokratischen Parteien über soziale Gerechtigkeit, öffentliche Daseinsfürsorge und darüber, wie viel Macht der Markt haben soll, reden.« Kühnert wies den Vorwurf des ehemaligen SPD-Chefs Sigmar Gabriel zurück, er schade mit der von ihm angestoßenen Debatte der Partei. Der 29-Jährige sagte, er absolviere mehr als 50 Wahlkampftermine für die Partei und wisse nicht, ob Gabriel der beste Berater zu diesem Thema sei. Die Debatte habe dazu beigetragen, dass »man seit fünf Tagen nichts mehr von der AfD hört«, sagte Kühnert.

Quelle: Westfalen-Blatt (ots)

Videos
Impfen (Symbolbild)
Die Krankheitshersteller
Zirbeldrüsen-Kur
Algenglück für die Zirbeldrüse
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte lohnen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige