Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Wanderwitz rät Thüringer CDU zum Gang in die Opposition

Wanderwitz rät Thüringer CDU zum Gang in die Opposition

Archivmeldung vom 05.11.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.11.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Marco Wanderwitz (2019)
Marco Wanderwitz (2019)

Foto: Olaf Kosinsky
Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der sächsische CDU-Bundestagsabgeordnete und Innenstaatssekretär Marco Wanderwitz rät seinen Thüringer Parteifreunden zum Gang in die Opposition.

"Bei diesem Wahlergebnis und unseren richtigen Grundsätzen, weder mit AfD, noch der Linkspartei zusammenzuarbeiten, bleibt der CDU in Thüringen nur eine Möglichkeit: weiter in der Opposition zu arbeiten", sagte Wanderwitz dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Als Ausschlusskriterium sieht der Staatssekretär vor allem den Thüringer AfD-Landeschef Björn Höcke: "Gespräche mit Herr Höcke verbieten sich jedenfalls", sagte Wanderwitz dem RND.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte putten in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige